Die Reformation im Rheinland

Das Internetprojekt des Vereins „Geschichte: begreifen“ über die Geschichte der Reformation im Rheinland wächst. Der einführende Film (25 Minuten) beschreibt die Stimmung um 1500, die erste Begeisterung der Menschen im Rheinland für die neue Lehre und ihre Verfolgung. Für das Projekt hat der Filmemacher Hellmut Schlingensiepen Kirchenhistoriker und Pfarrer interviewt. Neben diesem Film liegen inzwischen weitere jeweils 12 bis 15 Minuten lange Filme vor: sie erzählen, wie Köln fast evangelisch geworden wäre, welchen Weg die Herzöge von Jülich-Kleve-Berg unter dem Einfluss des Humanismus gingen und wie Kaiser Karl V. die Reformbemühungen im nördlichen Rheinland mit Gewalt unterdrückte. Die Filme „Reformation im Rheinland“ sind für den Einsatz in Schule, Konfirmandenunterricht und Erwachsenenbildung gedacht.